• Anne & Sören

Into the Wild - Französischer Charme in Lappland

"Vor zwei Tagen habe ich das erste Mal alleine ein Feuer gemacht, worauf ich ziemlich stolz bin. Ich lebe seit einem Monat hier in Lappland und werde noch einen weiteren Monat mein Praktikum im Outdoorcamp „Wild Lapland“ verbringen.


Vor einem Jahr habe ich mein Tourismus Studium in Paris begonnen. Dazu gehört eine Praktikumserfahrung und ich habe mich für Finnland entschieden. Viele meiner Kommilitonen suchten sich ein Praktikum in der Heimat, doch ich wollte was erleben. Als ich zu Hause am Computer saß kam mir der Gedanke nach Finnland zu reisen und nun bin ich hier – mitten im Nirgendwo, tief im finnischen Wald. Ich war noch nie zuvor an einem ruhigeren Ort. Wenn ich in Paris das Fenster öffne, dann sind da so viele Geräusche, doch hier hört man nur die Natur. Anfangs war ich an all das noch nicht gewöhnt, die Telefonverbindung ist schlecht, die nächste Straße 8 km entfernt und doch mag ich diesen Ort. Es ist eine ganz besondere Erfahrung für mich und meine Familie unterstützt mich in meinem Vorhaben.


Die Tage im Sommer in Finnland sind lang und so genieße ich den Sonnenuntergang meist um Mitternacht auf dem Berg hinter dem Camp. Mein Tagesrhythmus hat sich dadurch sehr verschoben, ich arbeite bis 23.00 Uhr und gehe um 05.00 Uhr Morges ins Bett, bevor ich am nächsten Morgen 20 Minuten darauf warte, bis das Wasser heiß genug für eine Dusche ist. Als ich Anfangs allein im Wald unterwegs war, saß mir die Angst schon im Nacken, doch mit der Zeit werde ich mutiger. Nun bin mit dem Quad im Wald unterwegs und genieße die unvergleichliche Ruhe und die wunderschöne Natur.


Die Finnen sind sehr ruhige und in sich gekehrte Menschen aber zu gleich auch mutig. Alle treffen sich nackt in der Sauna – das würde in Frankreich niemand tun! Was mich sehr beeindruckt ist die Sicherheit hier, denn niemand schließt seine Türen ab, in den Autos steckt sogar noch der Schlüssel. Auch das habe ich in Frankreich anders kennengelernt.


Es ist wundervoll, dass ich dieses besondere Erlebnis hier in Finnland erfahren darf. Durch die offenen Grenzen innerhalb des Schengen-Raums war mir das ganz unkompliziert möglich – kein Visum oder endlose Planung. Europa hat wahnsinnig viel zu bieten und ich schätze es wirklich sehr. Meist sind es die weit entfernten Ziele, die den Leuten interessanter erscheinen, doch das schönste liegt meist nicht weit von der Haustür entfernt. Ich selbst würde mich mehr als Europäerin bezeichnen als mich nur auf mein Land zu beziehen und bin stolz auf ein vereintes Europa.


Am Ende meines Praktikums wird mich meine Schwester in Finnland besuchen. Mit ihr werde ich gemeinsam Oslo, Helsinki, Stockholm und Kopenhagen besuchen. Auf diese Zeit freue ich mich ganz besonders. Bis dahin genieße ich die Ruhe in der Natur und freue mich auf weitere spannende Begegnungen. Into the wild – was für ein Abenteuer!"




105 Ansichten
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now